Eppendorf BioPhotometer® D30

Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30
Eppendorf BioPhotometer® D30

Das Eppendorf BioPhotometer D30 repräsentiert die dritte Generation der bekannten BioPhotometer-Serie von Eppendorf. Das kleine Gerät verarbeitet Daten in übersichtlicher Weise, erhebt Daten bei festen Wellenlängen und macht eine einfache und schnelle Auswertung der Ergebnisse möglich. Bei bestimmten Methoden werden zusätzliche Messungen erhoben und als Graphen dargestellt, so dass Unreinheiten schneller und einfacher erkannt werden können. Mehr Informationen

Informieren & bestellen

Produktinformationen

Das Eppendorf BioPhotometer D30 stellt die dritte Generation der in den Life Sciences als Standard etablierten Eppendorf-Spektralphotometer dar. Einfach wählbare vordefinierte Routinewellenlängen ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Programmierung. Die Anwender werden mit kurzen, einfachen Bildschirmanweisungen durch jeden Assay-Schritt geführt. Die ultrastabile Xenon-Blitzlampe benötigt keine Aufwärmzeit. Eine Messung dauert typischerweise 5 Sekunden. Die Rohdaten und die verarbeiteten Daten werden klar auf dem großen Farbbildschirm dargestellt und können direkt aus dem Gerät in verschiedene geläufige Formate exportiert werden. Die Einwegküvetten Eppendorf UVette® ermöglichen Messungen mit geringen Probenvolumina von nur 50 µL. Mit der Eppendorf µCuvette® G1.0 kann das Probenvolumen noch weiter auf 1,5 µL verringert werden.

Nukleinsäure-Aufreinigung ist eine der Hauptanwendungen in molekularbiologischen Labors. Reinheit und Homogenität sind wichtige Voraussetzungen für nachfolgende Anwendungen. In der alltäglichen Anwendung werden Nukleinsäuren mithilfe handelsüblicher Kits aufgereinigt, mit denen die meisten Zellkomponenten getrennt werden können. Es kommt aber vor, dass Proteine und andere organische Komponenten nicht vollständig aus dem Eluat entfernt werden. Wenn Nukleinsäure ohne ein entsprechendes Kit aufgereinigt wird, entstehen zusätzliche Risiken durch die im Prozess verwendeten Chemikalien, z. B. Phenol oder Ethanol bei einer Phenol/Chloroform-Extraktion. Um eine möglichst minimale Kontamination der Probe sicherzustellen, ist es wichtig, die Reinheit der Probe durch photometrische Messungen zu überprüfen. An dem Verhältnis der Extinktion auf den Wellenlängen 230 nm, 260 nm und 280 nm (260 nm/230 nm und 260 nm/280 nm) ist die Reinheit der Nukleinsäureprobe deutlich ablesbar. Die folgenden Werte beschreiben eine reine DNA-Probe:
A260/A230 ≥ 2,0
A260/A280 = 1,8 – 2,0

Allgemein lässt sich die Reinheit einer DNA-Lösung unkompliziert mit Reinheitskoeffizienten definieren. Eine geringere Reinheit kann gegebenenfalls darauf zurückzuführen sein, dass die Probe in Wasser statt in einem Puffer löslich gemacht wurde. Da sich die Eigenschaften von Wasser und Puffer unterscheiden, wird die Extinktion der Probe durch diese Unterschiedlichkeit beeinflusst. Deshalb kann das BioPhotometer D30 einen „Reinheitsscan“ (Purity Scan) aufzeichnen, der die Extinktionseigenschaften einer Probe graphisch darstellt und so eine schnelle und einfache optische Qualitätskontrolle ermöglicht. Zusätzlich werden alle wichtigen Rohdaten zu der DNA-Probe in Tabellenform angezeigt. In der Tabelle können optional auch die Reinheitskoeffizienten (A260/A230 und A260/A280), die Extinktionswerte (Rohdaten) sowie die Hintergrundextinktion, z. B. bei 320 nm, aufgeführt werden. Somit ergänzen sich die beiden Anzeigeformate perfekt, um eine Bewertung der Qualität einer DNA-Probe zu erlauben.

Eppendorf BioPhotometer® D30

Nervt Sie unpraktische Handhabung?
Die Ergonomie geht weit über den "ergonomisch gestalteten Stuhl" hinaus. Bereits Anfang der 70er Jahre begann Eppendorf mit der ergonomischen Optimierung der Laborgeräte.
Im Jahr 2003 haben wir das PhysioCare-Konzept gestartet, das sich auf ergonomische Liquid-Handling-Geräte wie unsere Pipetten konzentriert.
Heute wird das Eppendorf PhysioCare Konzept um weitere Laborprodukte als ganzheitliche Lösung erweitert, um den Arbeitsablauf in Ihrem Labor mit Ihrer Gesundheit und Ihrem Wohlbefinden zu harmonisieren, z.B. für das Eppendorf BioSpectrometer:
› Geführte Software für einfache Handhabung
› Klare Anzeigen am Küvettenschaft für eine einfache Handhabung
› Direkte Tasten für eine komfortable Bedienung
› Geringe Standfläche, um die Position in direkter Armreichweite an Ihrer Bank zu ermöglichen.
› Standardisiertes "User-Interface-Konzept" zur intuitiven Bedienung von Geräten

Weitere Informationen zum Eppendorf PhysioCare Konzept:
www.eppendorf.com/physiocare/

Eppendorf BioPhotometer® D30

Kämpfen Sie mit papierbasierter Dokumentation?
Das eLABJournal Electronic Lab Notebook bietet eine intuitive und flexible Lösung zur Dokumentation von Forschungsdaten wie z.B. BioSpectrometer-basierte Werte. Verbessern Sie die Effizienz bei der Dokumentation, Organisation, Suche und Archivierung gesammelter Daten. Mit den kostenlosen eLABJournal-Add-ons können Sie die Funktionalität von eLABJournal zu einem vollständig integrierten Laborinformationsmanagementsystem erweitern.

Starten Sie eine kostenlose 30-tägige Testversion!
Besuchen Sie www.eLABJournal.com

Eppendorf BioPhotometer® D30

Eigenschaften

  • Absorptionsmessungen bei einer oder mehreren festen Wellenlängen
  • Scan für spezifische UV-Anwendungen mit automatischer Bestimmung der Reinheitsverhältnisse
  • Vorprogrammierte Anwendungen für einen schnellen Start und Anwendungen mit Auswertung auf der Grundlage von Faktor, Standard oder Standardreihe
  • Integrierter Methoden- und Ergebnisspeicher
  • Datenübertragung über USB-Schnittstelle, Ethernet und E-Mail oder direkter Ergebnisausdruck
  • Datenausgabe über JPEG-Screenshots, Microsoft® Excel® oder sichere PDF-Dateien auf einen standardmäßigen USB-Flashspeicher oder per E-Mail
  • Fehlerminimierung durch geführten Software-Ablauf
  • Kompatibel mit Standard-, Semimikro- und Mikrovolumen-Messzellen
  • Feste Wellenlängen ohne bewegliche Teile
  • Integrierte Selbsttest- und Kalibrierungshistorie

Applikationen

  • Nukleinsäurequantifizierung
  • Direkte Proteinquantifizierung (UV 280 nm)
  • Mikrovolumen-Messungen mit der µCuvette G1.0 für hochkonzentrierte Proben
  • Messung des Bakterienwachstums (OD 600)
  • Kolorimetrische Assays für die Proteinquantifizierung, z. B. BCA, Bradford, Lowry
  • 340 nm: Endpunktassays mit NADPH oder NAPH
  • 405 nm: Endpunktassays mit para-Nitrophenol
  • 490 nm: Zytotoxischer Endpunktassay
 Eppendorf BioPhotometer® D30
Absorptionsmessbereich0 A – 3,0 A (260 nm)
Anregungswellenlänge Fluoreszenz
BSA-Konzentrationsbereich (UV 280 nm) µCuvette® G1.0758 ng/µL – 45.450 µg/µL
±30 ng/µL bei A = 0
±76 ng/µL bei A = 1 (0,5 %)
BSA-Konzentrationsbereich (UV 280 nm) UVette® 10 mm75 ng/µL bis 4.545 ng/µL
±3 ng/µL bei A = 0
±7 ng/µL bei A = 1 (0,5 %)
BSA-Konzentrationsbereich (UV 280 nm) UVette® 2 mm379 ng/µL bis 22.725 ng/µL
±15 ng/µL bei A = 0
±38 ng/µL bei A = 1 (0,5 %)
BSA-Konzentrationsbereich (für 1 bis 10 mm optische Schichtdicke)76 ng/µL bis 45.450 ng/µL
(Der Faktor für BSA beträgt 1.515)
DetektortypCMOS-Photodioden
Emissionswellenlänge I Fluoreszenz
Emissionswellenlänge II Fluoreszenz
Fluoreszenzmessbereich
Küvettenschacht12,5 mm × 12,5 mm
LeistungsaufnahmeCa. 15 W im Bedienlauf
Ca. 5 W mit gedimmtem Display
Lichtquelle AbsorptionXenon-Blitzlampe
Lichtquelle Fluoreszenz
Lichtweglänge Probe8,5 mm
Messprinzip AbsorptionAbsorptions-Einstrahlphotometer mit Referenzstrahl
Messprinzip Fluoreszenz
Methodenspeicher>100 Methodenprogramme
Scannennein
Schrittweite Wellenlängenwahlentfällt
Spektrale Bandbreite≤4 nm
Sprache der BedienerführungSpanisch, Italienisch, Französisch, Englisch, Deutsch, Japanisch
Strahlempfänger Fluoreszenzentfällt
Systematische Messabweichung Absorption±1 %(A = 1)
Systematische Messabweichung Temperatur
Systematische Messabweichung Wellenlänge≤0,5 nm
Wellenlängen230, 260, 280, 320, 340, 405, 490, 562, 595, 600 nm
Wellenlängenbereich AbsorptionFeste Wellenlänge (nm): 230, 260, 280, 320, 340, 405, 490, 562, 595, 600
Zufällige Messabweichung Absorption≤0,002 bei A = 0
≤0,005 (0,5 %) bei A = 1
Zufällige Messabweichung Fluoreszenz
Zufällige Messabweichung Temperatur
Zufällige Messabweichung Wellenlänge± 1nm
dsDNA-Konzentrationsbereich (UV 260 nm) µCuvette® G1.025 ng/µL – 1.500 ng/µL
dsDNA-Konzentrationsbereich (UV 260 nm) UVette® 10 mm2,5 ng/µL – 150 ng/µL
dsDNA-Konzentrationsbereich (UV 260 nm) UVette® 2 mm12,5 ng/µL – 750 ng/µL
dsDNA-Konzentrationsbereich (für 1 bis 10 mm optische Schichtdicke)2,5 ng/µL – 1.500 ng/µL
Netzanschluss230 V, 50 – 60 Hz
Abmessungen (B × T × H)295 × 400 × 150 mm / 11,6 × 15,7 × 6 in
Gewicht ohne Zubehör5,4 kg
Abstand zwischen zwei Messpunkten
Messzeitbereich
Einstellbarer Temperaturbereich
Eppendorf BioPhotometer® D30
Video: Eppendorf BioPhotometer® D30 – Video – University of East London

Sie könnte auch interessieren